Projekt

Verringerung der Klimaauswirkungen durch Insetting

Service

Industrie

Reading Time: 2 minutes

SPAR Österreich hat sich zum Ziel gesetzt, durch Insetting (Humusprojekte) zum Net Zero Ziel seines Geschäfts in Österreich zu erreichen. Unser Team bewertete das Potenzial der Einbindung von Scope-1- und Scope-2-Emissionen durch Humusprojekte gemeinsam mit österreichischen Landwirten und Winzern. Ziel war es, die Scope-1- und Scope-2-Emissionen entweder über inländische Kompensationsprojekte in der Landwirtschaft oder über den Kauf von Zertifikaten aus dem Ausland neutralisieren.

Unsere Lösung

denkstatt hat intensive Recherchen zu zwei Themen durchgeführt:
  1. Strategie zum Ausgleich von Kohlenstoffemissionen (internationale und nationale Projekte – Kauf von verifizierten Zertifikaten)
  2. Kohlenstoffeinlagerungsstrategie – Bewertung des Kohlenstoffspeicherpotenzials (Neutralisierung) durch SPAR-Vertragslandwirte und -winzer.

Kundennutzen

Das Kohlenstoffbindungspotenzial der landwirtschaftlichen Flächen und Weinkellereien der SPAR-Vertragspartner wurde kritisch bewertet. Unsere Expertinnen und Experten gaben Empfehlungen für die Verbesserung des Projekts im Hinblick auf internationale Standards ab. Außerdem haben wir Optionen für den Einsatz von Insetting aufgezeigt.

Haben Sie Fragen?

Mehr Projekte

Klimarisiken im Baugewerbe begegnen

STRABAG ist eines von acht Unternehmen, das sich im Rahmen des Forschungsprojektes „Wege in die Klimaresilienz“ mit den eigenen physischen und transitorischen Klimarisiken auseinandergesetzt und Lösungswege in Richtung Klimaresilienz beschritten hat. STRABAG ist führend im Baugewerbe und bedient neben der

Mehr dazu

Klimarisiken im Lebensmittelhandel managen

Die Rewe International umfasst in Österreich verschiedene Handelsfirmen wie Billa, BIPA, Penny und ADEG. Als eines von acht Unternehmen, hat sich die REWE International im Rahmen des Forschungsprojektes „Wege in die Klimaresilienz“ mit den eigenen physischen und transitorischen Klimarisiken auseinandergesetzt

Mehr dazu

Klimaresilienz in der Energiewirtschaft

Wien Energie ist eines von acht Unternehmen, das sich im Rahmen des Forschungsprojektes „Wege in die Klimaresilienz“ mit den eigenen physischen und transitorischen Klimarisiken auseinandergesetzt und Lösungswege in Richtung Klimaresilienz beschritten hat. Der Fokus von Wien Energie lag dabei auf

Mehr dazu

Jetzt Kontakt aufnehmen

Füllen Sie das folgende Formular aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Füllen Sie das folgende Formular aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir melden uns in Kürze.